Cleanroom-First-Sensor
Forschung und Entwicklung
Innovationen sind für uns als Technologieunternehmen erfolgsentscheidend.

Förderprojekte

Die Europäische Union unterstützt innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte der First Sensor AG mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

Ein aktuelles Forschungs- und Entwicklungsvorhaben trägt den Titel „Aufbau- und Verbindungs­technik für optische Sensoren für den Einsatz im autonomen Fahren und in der Industrie 4.0“. Das Projekt ist am 1. Juni 2019 gestartet und endet am 31. Mai 2021. Förderträger ist die Sächsische Aufbaubank. Die Gesamtkosten des Projektes betragen 1,6 Mio. Euro.

Neben der First Sensor AG, die die Technologie- und Aufbauentwicklung für LiDAR Sensoren verantwortet, sind drei weitere Partner an dem Projekt beteiligt: 1. viimagic GmbH, verantwortlich für die Technologie- und Aufbauentwicklung für Bild-Sensoren, 2. MSG Lithoglas GmbH, verantwortlich für die Entwicklung einer Bondtechnologie zur direkten Abdeckung optischer Chips mit Glasfenstern und 3. Technische Universität Dresden, Institut für Aufbau- und Verbindungstechnik (IAVT) für die Untersuchung eines 3D-Stereolithographie-Verfahrens als Einhausungstechnologie.

Üblicherweise kommen beim Aufbau von automotivtauglichen LiDAR- sowie Bildsensoren Keramikgehäuse mit Glasdeckel als hermetisches Package zum Einsatz. Die Nachteile dieser Technologie jedoch sind:

  • Hohes Risiko der Verunreinigung bei der Assemblierung
  • Langer Bonddrähte verursachen parasitäre Effekte
  • Miniaturisierung der Gesamtbaugruppe durch Baugrößen der Keramikgehäuse begrenzt
  • Limitierung des thermischen Managements innerhalb des Gehäuses
  • Hohe Materialkosten

Aufbautechnologien auf Basis von Leiterplatten sind weitaus kostengünstiger, jedoch nicht hermetisch und für die hohen, automotivtypischen Zuverlässigkeitsanforderungen ungeeignet. Insbesondere eindiffundierende Feuchtigkeit führt in Kombination mit anliegender Betriebsspannung zu Korrosionseffekten auf der Chipoberfläche und letzten Endes zur Zerstörung des Sensors.

Das Projektziel ist daher die Entwicklung einer neuen automotivtauglichen COB-Einhausungs­technologie für LiDAR-Mehrkanal- und Bildsensoren auf Basis von Laminatsubstraten. Dabei sollen auf der Sensorfläche Filtergläser unter Einsatz von Klebetechno­logien direkt auf dem Sensorchip montiert werden. Der dabei zu entwickelnde Montageprozess soll auf Wafer- bzw. Chiplevel erfolgen. Im Ergebnis wird der Gesamtaufbau über eine innovative 3D-Housingtechnologie unter dem Einsatz neu entwickelter, angepasster Materialien stressarm eingehaust.

Ihr Ansprechpartner bei First Sensor ist Markus Braunschweig, E-Mail: markus.braunschweig@te.com, Telefon: +49 351 2136-020

Unternehmen
Die First Sensor AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern auf dem Gebiet der Sensorik und ist Teil von TE Connectivity. In diesem Wachstumsmarkt entwickeln und produzieren wir kundenspezifische Lösungen für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Dabei ist es unser Anspruch, den Herausforderungen der Zukunft mit unseren innovativen Sensorik-Technologien frühzeitig zu begegnen und sie zu lösen.
Investor Relations
Ziel unserer Investor-Relations-Aktivitäten ist es, Ihnen genau die Informationen zur Verfügung zu stellen, die Sie benötigen, um Aktionär der First Sensor AG zu werden oder zu bleiben. Durch Transparenz wollen wir Ihr Vertrauen in unsere Aktie als attraktiver Wachstumswert festigen. Außerdem tragen wir durch den kontinuierlichen und offenen Dialog zur angemessenen Bewertung des Unternehmens bei.
Tailored Solutions
Im Wachstumsmarkt Sensorik entwickelt und produziert First Sensor kundenspezifische Sensoren, Elektronikschaltungen, Baugruppen und komplexe Systeme für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Als Lösungsanbieter stellt das Unternehmen komplette Entwicklungsdienstleistungen vom Konzept und ersten Proof-of-Concept über die Prototypenentwicklung bis zur Serienreife zur Verfügung. First Sensor bietet ein breites Anwendungswissen, modernste Aufbau- und Verbindungstechniken und die Produktion in Reinräumen der ISO-Klassen 8 bis 5.
Kompetenzen
Im Wachstumsmarkt Sensorik entwickelt und produziert First Sensor kundenspezifische Sensoren, Elektronikschaltungen, Baugruppen und komplexe Systeme für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Als Lösungsanbieter stellt das Unternehmen komplette Entwicklungsdienstleistungen vom Konzept und ersten Proof-of-Concept über die Prototypenentwicklung bis zur Serienreife zur Verfügung. First Sensor bietet ein breites Anwendungswissen, modernste Aufbau- und Verbindungstechniken und die Produktion in Reinräumen der ISO-Klassen 8 bis 5.
Karriere
Innovation, Exzellenz, Nähe – das sind unsere Werte, unser Anspruch, unser Antrieb. Weniger ist keine Option. Unsere Sensorlösungen stehen für technische Innovationen und wirtschaftliches Wachstum. Denn sie sind die Basis zur Entwicklung und Nutzung von neuen Technologien in nahezu all unseren Lebensbereichen. Diese Zukunft wollen wir mit Ihnen gemeinsam gestalten.

Suche nach Spezifikationen

In wenigen Schritten schnell und komfortabel zum passenden Produkt.


Suche nach Artikelnummer

Bitte geben Sie die Artikelnummer des gesuchten Produktes ein, z. B. CTE7005GY4 oder 501430.
Um die Anzahl der Treffer zu erhöhen, geben Sie bitte nur einen Teil der Artikelnummer ein, z. B. CTE.


Suche nach Produktnamen