Zusammen einen Schritt voraus sein

Smarte Prozesse im Reich der Mitte

Weltweit treiben Unternehmen die vierte industrielle Revolution voran. In Asien unterstützt First Sensor große Wirtschaftsunternehmen dabei, mit ihren Produkten komplexe Prozesse intelligent zu steuern.


56,6 Milliarden US-­Dollar

Globaler Smart Factory Umsatz in 2020 (MarketsandMarkets, KESSIA)


Ehemals als verlängerte Werkbank der Welt bekannt, vollzieht die Volksrepublik China den Wandel zu einem Hightech­-Produktionsstandort. Wichtiges Standbein ist dabei die Digitalisierung von Fertigungsprozessen. Sie steckte noch in den Kinderschuhen, als First Sensor 2011 erstmals von einem der führenden chinesischen Industrieunternehmen kontaktiert wurde.

Hintergrund war die Einführung hochgenauer Drucktransmitter auf Basis der Halbleitertechnologie. Drucktransmitter regeln zum Beispiel in der Chemieindustrie die Durchflussmenge in Rohrleitungen und ersetzen die manuelle Steuerung mit mechanischen Einheiten oder Ventilen. Bei den dafür nötigen Drucksensorbauteilen ist First Sensor ein am Markt bekannter Anbieter. Das chinesische Unternehmen war aus diesem Grund konkret an den Standardprodukten der K-­Serie interessiert und bestellte 2012 nach einer erfolgreichen Testphase mehrere tausend Bauteile.

Drucksensorelement der K-Serie
K-Serie-STARe

Die piezoresistiven Drucksensorbauteile werden in Industrie und Medizintechnik genutzt. Für ihre hohe Langzeitstabilität und Genauigkeit sorgen Sensorchips auf Basis der STARe-­Technologie.

Als staatliches Unternehmen war der Prozessautomatisierer in der Lage, schneller als private Wettbewerber in die neue Technologie zu investieren. In den Folgejahren sicherte sich das Unternehmen Anteile am Weltmarkt und erhöhte beständig seine Produktionskapazitäten. Im Verlauf steigerte der Kunde seine Nachfrage an den Drucksensorbauteilen der K-­Serie im Durchschnitt um etwa zehn Prozent pro Jahr. First Sensor war in der Lage mitzuziehen, weil sich die Standardsensoren nicht nur durch das in Asien sehr wichtige Preisgefüge in Verbindung mit gesicherter Qualität auszeichnen, sondern zugleich schnell verfügbar sind.

Smarte Prozesse in der IndustrieDie wachsende Nachfrage nahmen die Chinesen 2014 zum Anlass, um selbst nach Deutschland zu reisen und in Berlin u.a. die Halbleiterfertigung der Drucksensorchips in Augenschein zu nehmen. In 2018 ist der nächste Besuch des Industrieunternehmens geplant. Der Kunde schätzt den engen Austausch. Er entsteht auch dadurch, dass deutsche Experten von First Sensor jedes Jahr zum Hauptsitz nach China reisen, um technische Details zu besprechen. Gleichzeitig besteht ein enger persönlicher Austausch auf Arbeitsebene, denn vor Ort garantiert das Sales-­Team in Shanghai die Nähe zu bedeutenden Kunden.

Investition in neue Technologie zahlt sich aus

Das chinesische Industrieunternehmen ist heute einer der führenden Lieferanten für Drucktransmitter und derzeit die Nummer eins für First Sensor, wenn es um den Umsatz mit der K-­Serie in Asien geht. Denn der Prozessautomatisierer hat die abgenommene Stückzahl pro Jahr mittlerweile mehr als verzehnfacht. Für 2018 ist eine weitere signifikante Erhöhung zu erwarten. Darüber hinaus steht auch die nächste Innovation in den Startlöchern: First Sensor arbeitet zusammen mit dem Industrieunternehmen daran, aus dem Standardprodukt eine kundenspezifische Lösung abzuleiten. Diese soll in den Drucktransmittern eine noch bessere Stabilität und Messqualität ermöglichen.


Suche nach Spezifikationen

In wenigen Schritten schnell und komfortabel zum passenden Produkt.


Suche nach Artikelnummer

Bitte geben Sie die Artikelnummer des gesuchten Produktes ein, z. B. CTE7005GY4 oder 501430.
Um die Anzahl der Treffer zu erhöhen, geben Sie bitte nur einen Teil der Artikelnummer ein, z. B. CTE.


Suche nach Produktnamen