Zusammen unersetzbar sein

Mit Atemluft auf Wachstumskurs

Derzeit entsteht in Nordamerika ein neuer Medizintechnikkonzern. First Sensor ist dabei und begleitet dessen Wachstum mit empfindlichen Drucksensoren für einen sicheren Atemzug. 

Eine der heutigen Tochtergesellschaften des Konzerns suchte 2014 kurzfristig nach einem Lieferanten, um die Drucksensoren in einem ihrer Produkte zu ersetzen. Unternehmen der Branche kannten die First Sensor-Produkte und empfahlen dem Medizintechnikanbieter die Zusammenarbeit. Über einen Partner gelang es First Sensor dann auch, innerhalb kürzester Zeit ein geeignetes Standardprodukt zur Verfügung zu stellen. Das war der Startschuss für die bis heute bestehende Kooperation. Im Anschluss folgte ein Auftrag für modifizierte Standardsensoren der H­-Serie für ein Beatmungssystem, das in der Intensivpflege von Neugeborenen und Kindern eingesetzt wird. Seit dem Produktionsstart in 2015 bezieht das Unternehmen allein dafür pro Jahr mehrere tausend Drucksensoren von First Sensor.


41,9 Prozent

Anteil von Nordamerika am globalen Markt für Beatmungssysteme (Future Markets Insights)


Konsolidierungen in der amerikanischen Medizintechnikbranche sorgten dafür, dass das auf Beatmungslösungen spezialisierte Unternehmen seit 2015 Teil eines führenden Konzerns mit mehr als 40.000 Mitarbeitern weltweit wurde. Mit mehreren tausend einzelnen Produkten zur Diagnose, Behandlung und Überwachung von Atemwegserkrankungen im Angebot vertraut das Unternehmen auch weiter auf First Sensor.

First Sensor ist Alleinlieferant für eine Reihe von Geräten

In der Zusammenarbeit kommt es besonders darauf an, schnell zu reagieren und Themen zu erkennen, die für das Medizintechnikunternehmen eine hohe Relevanz haben. Dabei ist hilfreich, dass die Distanz zwischen dem Unternehmenssitz in den USA und der First Sensor­-Vertretung vor Ort gering ist. Zusammen mit regelmäßigen Management­-Calls ist ein laufender Austausch mit dem Kunden problemlos zu bewerkstelligen. Die langen Lebenszyklen in der Medizintechnik sowie die strengen Qualitätsstandards verbinden zusätzlich.

Mit Atemluft auf Wachstumskurs


Die Zusammenarbeit konnte in den vergangenen Jahren sukzessive ausgebaut werden, sodass Sensorik „made in Berlin“ heute Bestandteil von Produktgruppen mit stetig steigender Nachfrage ist. Aktuell bezieht der Beatmungsspezialist allein in Amerika eine fünfstellige Zahl von Sensoren für sieben Programme. Zusätzliche Produkte befinden sich in der Qualifizierung. Für eine Reihe von Geräten ist First Sensor zum Alleinlieferanten über die gesamte Lebenszeit erklärt worden.

H-Drucksensor
H-Serie

Die piezoresistiven Drucksensoren der H-­Serie messen niedrigste Drücke von trockenen, nicht­korrosiver Gasen. Im Einsatz sind sie u.a. in der Medizintechnik, Messtechnik oder Klimatechnik. 
Weitere Potenziale können in dem Wachstumsmarkt ausgeschöpft werden, denn der Spezialist für Beatmungslösungen hat ein großes Interesse daran, zentrale Bestandteile seiner Systeme langfristig mit gesicherter Qualität aus einer Hand zu erhalten. Dieser Anspruch verdeutlicht, dass neben der verlässlichen Zusammenarbeit auch die Technologie von First Sensor überzeugt.

Suche nach Spezifikationen

In wenigen Schritten schnell und komfortabel zum passenden Produkt.


Suche nach Artikelnummer

Bitte geben Sie die Artikelnummer des gesuchten Produktes ein, z. B. CTE7005GY4 oder 501430.
Um die Anzahl der Treffer zu erhöhen, geben Sie bitte nur einen Teil der Artikelnummer ein, z. B. CTE.


Suche nach Produktnamen