Zusammen vernetzt denken

Effiziente Belüftung mit System

Intelligente Klimatechnik sorgt für saubere Luft in Werkshallen, Verwaltungsgebäuden oder Verkehrseinrichtungen. Belüftungsspezialisten schätzen dabei Lösungen von First Sensor.

Ein enger Zeitplan lag Anfang 2017 vor den Systemspezialisten der First Sensor. Sie hatten von einem führenden Unternehmen aus dem Bereich Heizung, Lüftung und Klimatechnik (engl. HVAC) den Auftrag bekommen, ein Sensormodul für Smart­-Building­-Anwendungen zu entwickeln. Eingebunden in das Monitoring­System des Kunden wird es künftig dabei helfen, den Zustand von Belüftungsfiltern zu erkennen. Intelligente Klimasysteme nutzen diese Information, um in Gebäuden für gleichbleibend frische Luft zu sorgen und den Energieverbrauch gering zu halten. Auf Wunsch des Kunden blieb für die Entwicklung einer maßgeschneiderten Sensorlösung weniger als ein Jahr Zeit.

Effiziente Belüftung mit System

Sprint vom Standardprodukt zur Sensorlösung

Eine gute Basis für das sportliche Projekt: Das international tätige Unternehmen nutzte bereits die Drucksensorchips der First Sensor, als ihr Vertriebsteam im Herbst 2016 Kontakt zu dem Kunden aufnahm, um aktuelle Projekte und Bedarfe zu diskutieren. Dabei war jedoch zunächst nur die Lieferung der LMI­-Standardsensoren ein Thema. Sie eignen sich besonders für die Durchflussmessung von Luft und Gasen und sind so empfindlich, dass sie auch in der Medizintechnik zum Einsatz kommen. In der Diskussion um das Monitoring in intelligenten HVAC­Anlagen wurden die Standardprodukte zum Sprungbrett. Denn im Laufe der Gespräche zeigte sich, dass First Sensor dem Kunden eine umfassendere Leistung anbieten konnte.

Da sich beide Seiten bereits sehr gut kannten, fiel die Entscheidung schnell. Ergebnis war der Auftrag für eine kundenspezifische Lösung, bei der u.a. auch das Design der Leiterplatte, die Aufbau­ und Verbindungstechnik und die abschließende Qualitätsprüfung des Moduls zum Umfang gehörten. Schlussendlich resultierte die Entwicklungsarbeit in ein System mit vier Durchflusssensoren, Elektronik und maßgeschneidertem Gehäuse.

LMI sensor system
LMI Multi-Sensor-System

Auf einer maßgeschneiderten Leiterplatte verbindet diese Lösung elektronische Komponenten mit vier LMI­Differenzdrucksensoren, die kleinste Druckunterschiede erkennen können. 
Auch hier war Zeit ein wichtiger Faktor: First Sensor konnte den Prototypen für das Multisensorsystem innerhalb von fünf Wochen vorstellen. Dieser wurde bereits erfolgreich getestet, sodass das Modul nun kurz vor der Serienfertigung steht. Das Projekt macht deutlich, dass die Strategie der Vorwärtsintegration bereits in konkrete Aufträge überführt wird. In diesem Jahr rechnet First Sensor mit der Abnahme einer vierstelligen Zahl Systemmodule, die in Berlin-­Weißensee produziert werden. Der Standort gilt innerhalb des First Sensor­-Produktionsverbunds als das Herzstück für die Fertigung komplexer Sensorsysteme.

Der auf HVAC­Systeme spezialisierte Kunde war mehrmals zur Qualifizierung vor Ort, um seine hohen Qualitätsansprüche in der Fertigung bestätigt zu sehen. Ausschlaggebend für den Erfolg des Projekts ist daher neben dem bereits bestehenden Kontakt zum Kunden und der Leistung der LMI­Durchflusssensoren auch die Wertschöpfungstiefe, die First Sensor innerhalb der Gruppe realisieren kann. Denn Unternehmen zeigen ein wachsendes Interesse daran, umfangreiche Aufgaben, wie die Entwicklung und Fertigung von Sensorsystemen, in eine verlässliche Hand zu geben.

Multi-Sensor-System

Bei einem Multisensorsystem übernehmen Sensoren in Kombination mit Aktoren oder anderen Sensoren Steuerungsaufgaben. Das System verarbeitet komplexe Daten, filtert und interpretiert sie und ist in der Lage, in eine bidirektionale kommunikative Verbindung mit seiner Umwelt zu treten.



Suche nach Spezifikationen

In wenigen Schritten schnell und komfortabel zum passenden Produkt.


Suche nach Artikelnummer

Bitte geben Sie die Artikelnummer des gesuchten Produktes ein, z. B. CTE7005GY4 oder 501430.
Um die Anzahl der Treffer zu erhöhen, geben Sie bitte nur einen Teil der Artikelnummer ein, z. B. CTE.


Suche nach Produktnamen