Technical-press-First-Sensor
Finanznachrichten
Wir kommunizieren die Entwicklung und die strategische Ausrichtung der First Sensor AG kontinuierlich, verlässlich und offen.

Erste Besserungssignale für die Bewältigung der Wirtschaftskrise

2009-08-27

Der Silicon Sensor Konzern hat sich im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2009 weiterhin den krisenbedingten Unsicherheiten und Verwerfungen des Marktes stellen müssen. Einzelne Kunden des Silicon Sensor Konzerns mussten im ersten Halbjahr Umsatzeinbußen von bis zu 60 % hinnehmen und reagierten darauf mit einer vorübergehenden vollständigen Einstellung der vereinbarten Abrufe. Nur durch die vom Vorstand bereits zum Ende des vergangenen Jahres eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen konnte erreicht werden, dass der außergewöhnlich hohe Umsatzrückgang des Silicon Sensor Konzerns von rund 36 % oder 7,5 Mio. Euro auf 13,12 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum (30.06.2008: 20,6 Mio. Euro) nur zu einem moderat negativen operativen Ergebnis EBIT in Höhe von 0,82 Mio. Euro geführt hat (30.06.2008: 3,95 Mio. Euro). Wir bedauern sehr, dass auf Grund der wirtschaftlichen Lage im zweiten Quartal dieses Jahres mehr als 50 betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen werden mussten. In der Folge haben diese Kündigungen zu einmalig erhöhten Lohnkosten im zweiten und im dritten Geschäftsquartal geführt, da für die betroffenen Mitarbeiter während der teilweise sehr langfristigen Kündigungsfristen keine Kurzarbeit angeordnet werden darf.

Trotz der weiteren Verschärfung der Auswirkungen der Wirtschaftskrise im Verlauf des zweiten Quartals 2009 erhalten wir erste Signale unserer Kunden, die auf eine langsame Besserung der wirtschaftlichen Lage hindeuten. Dabei gehen wir davon aus, dass eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation des Silicon Sensor Konzerns noch nicht im laufenden Quartal, sondern erst gegen Ende des dritten Quartals 2009 eintreten wird. Wir bleiben bei unserer Einschätzung, dass unsere Gesellschaft über eine ausreichende Liquiditätsreserve verfügt, um das Geschäftsmodell weiter erfolgreich umzusetzen. Ob wir dabei in der Lage sind, das Geschäftsjahr 2009 mit einem positiven operativen Ergebnis abzuschließen wird im wesentlichen vom Zeitpunkt der Wiederaufnahme der Abruftätigkeit wichtiger Kunden abhängig sein. Unsere Zuversicht auf eine Verbesserung der schwierigen wirtschaftlichen Lage schöpfen wir sowohl aus der stark angestiegenen Zahl von neuen Entwicklungsprojekten als auch aus der Ankündigung einiger Kunden zur Wiederaufnahme von Abrufen gegen Ende des dritten Quartals dieses Jahres. Darüber hinaus ist im Juni bei der MPD in Dresden ein großes Projekt zur Lieferung von Lenkwinkelsensoren endlich angelaufen. Aktuell werden monatlich etwa 40.000 Stück mit steigender Tendenz gefertigt und geliefert. Darüber hinaus haben wir im August von einem großen Automobilkonzern den ersten Auftrag zur Lieferung von jährlich fast zwei Millionen Sensoren für insgesamt acht Modellreihen erhalten. Die Lieferungen werden im zweiten Halbjahr 2011 beginnen. Die Produktlaufzeit schätzen wir auf fünf Jahre ein. Diese

Auftragserteilung gegen namhafte Wettbewerber zeigt, dass die strategische Neuausrichtung des Silicon Sensor Konzerns und das Engagement wichtiger Aktionäre erste Früchte trägt, zumal derzeit noch weitere Projekte verhandelt werden.

Das Ergebnis je Aktie betrug im ersten Halbjahr -0,23 Euro gegenüber 0,68 Euro im ersten Halbjahr des Vorjahreszeitraumes.

Die Entwicklung des Auftragsbestandes bestätigt unsere Einschätzung, dass wir langsam den Boden der derzeitigen wirtschaftlichen Unsicherheit erreichen. Der Auftragsbestand im Konzern sank nur noch unwesentlich um 2,7 % auf 12,16 Mio. Euro (30.06.2009) gegenüber dem des ersten Quartals (31.03.2009: 12,5 Mio. Euro). Der Personalbestand reduzierte sich von 322 Beschäftigten zum 30.06.2008 auf 300 Mitarbeiter zum Ende des ersten Halbjahres.

Der vollständige Halbjahresbericht wird am 27.08.2009 veröffentlicht. Weitere Angaben erhalten Sie unter: http://www.silicon-sensor.com oder unter Tel: 030/63 99 23 710

Silicon Sensor International AG
Der Vorstand

PDF-Download

Unternehmen
Die First Sensor AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern auf dem Gebiet der Sensorik und ist Teil von TE Connectivity. In diesem Wachstumsmarkt entwickeln und produzieren wir kundenspezifische Lösungen für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Dabei ist es unser Anspruch, den Herausforderungen der Zukunft mit unseren innovativen Sensorik-Technologien frühzeitig zu begegnen und sie zu lösen.
Investor Relations
Ziel unserer Investor-Relations-Aktivitäten ist es, Ihnen genau die Informationen zur Verfügung zu stellen, die Sie benötigen, um Aktionär der First Sensor AG zu werden oder zu bleiben. Durch Transparenz wollen wir Ihr Vertrauen in unsere Aktie als attraktiver Wachstumswert festigen. Außerdem tragen wir durch den kontinuierlichen und offenen Dialog zur angemessenen Bewertung des Unternehmens bei.
Tailored Solutions
Im Wachstumsmarkt Sensorik entwickelt und produziert First Sensor kundenspezifische Sensoren, Elektronikschaltungen, Baugruppen und komplexe Systeme für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Als Lösungsanbieter stellt das Unternehmen komplette Entwicklungsdienstleistungen vom Konzept und ersten Proof-of-Concept über die Prototypenentwicklung bis zur Serienreife zur Verfügung. First Sensor bietet ein breites Anwendungswissen, modernste Aufbau- und Verbindungstechniken und die Produktion in Reinräumen der ISO-Klassen 8 bis 5.
Kompetenzen
Im Wachstumsmarkt Sensorik entwickelt und produziert First Sensor kundenspezifische Sensoren, Elektronikschaltungen, Baugruppen und komplexe Systeme für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Als Lösungsanbieter stellt das Unternehmen komplette Entwicklungsdienstleistungen vom Konzept und ersten Proof-of-Concept über die Prototypenentwicklung bis zur Serienreife zur Verfügung. First Sensor bietet ein breites Anwendungswissen, modernste Aufbau- und Verbindungstechniken und die Produktion in Reinräumen der ISO-Klassen 8 bis 5.
Karriere
Innovation, Exzellenz, Nähe – das sind unsere Werte, unser Anspruch, unser Antrieb. Weniger ist keine Option. Unsere Sensorlösungen stehen für technische Innovationen und wirtschaftliches Wachstum. Denn sie sind die Basis zur Entwicklung und Nutzung von neuen Technologien in nahezu all unseren Lebensbereichen. Diese Zukunft wollen wir mit Ihnen gemeinsam gestalten.

Suche nach Spezifikationen

In wenigen Schritten schnell und komfortabel zum passenden Produkt.


Suche nach Artikelnummer

Bitte geben Sie die Artikelnummer des gesuchten Produktes ein, z. B. CTE7005GY4 oder 501430.
Um die Anzahl der Treffer zu erhöhen, geben Sie bitte nur einen Teil der Artikelnummer ein, z. B. CTE.


Suche nach Produktnamen